Den Job vorher testen!

Der neue Job ist öde oder ganz anders als Sie ihn sich vorgestellt haben? Sie sitzen den ganzen Tag nur am Schreibtisch, obwohl Sie sich viel lieber bewegen?

Am besten ist, wenn Sie neue Berufswege (z.B. wenn Sie eine Umschulung anstreben), neue Berufsfelder oder Branchen und neue Einsatzmöglichkeiten (z.B. Unterrichtstätigkeit) vorher in der Praxis testen.
Dabei können Sie dann auch feststellen, ob der Job zu Ihnen passt und die Nachteile mit den Nachteilen Ihres alten Jobs vergleichen. Vielleicht hat der neue Job oder die neue Branche genauso viele Nachteile wie der alte Job oder die alte Branche?
Um falschen Vorstellungen vorzubeugen, gibt es mehrere Möglichkeiten in die Praxis eines Jobs hereinzuschnuppern:

  • Praktikum (auch in Absprache mit Arbeitsagentur oder Jobcenter)
  • 400-Euro-Job
  • Zeitarbeitsverhältnis
  • ehrenamtliche Tätigkeit
  • freiberufliche Tätigkeit

Vorherige Tests verhindern großen Frust und das Festhängen in beruflichen Einbahnstraßen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.