In 90 Tagen aus der Arbeitslosigkeit

Es gibt viele Bücher zum Thema Arbeitssuche und Arbeitslosigkeit. Ein sehr praktisch orientiertes Buch ist das von Hans-Georg Willman. In 90 Tagen führt er die Leser zwar nicht um die Welt, aber hoffentlich zu einem Job.

Am Anfang des Buches wird der Leser angeregt, sich nach einem genauen 90-Tage Plan zu richten, der einen großen Teil des Buches ausmacht. Jeder Wochentag besteht aus zwei Aktiv-Phasen, in denen der Leser z.B. eine Bewerbung schreibt oder nach Stellen recherchiert. Der Samstag hat eine Aktiv-Phase, der Sonntag ist frei. So wird der Arbeitslose/die Arbeitslose herausgefordert, sich 90 Tage lang mit seiner oder ihrer beruflichen Positionierung zu beschäftigen und wöchentlich ca. 30 Stunden Selbstmarketing zu betreiben.

Recherchieren (Online-Stellenbörsen), telefonieren, bewerben, auswerten, aktive Kontakte (finden), dokumentieren und auswerten – sind die Überschriften der Aktiv-Phasen. Ich denke, bei einer kontinuierlichen Arbeit an 90 Tagen anhand dieses Konzeptes müsste es mit der Jobaufnahme klappen.

Hans-Georg Willmann
In 90 Tagen aus der Arbeitslosigkeit. Schritt für Schritt zum neuen Job
ISBN 978-3-589-23736-4
€ (D) 14,95/ € (A) 15,40/ sFr 27,70*
Cornelsen Verlag Scriptor 2010

4 Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] können mit dem Buch „In 90 Tagen aus der Arbeitslosigkeit!“ und den enthaltenden Aktionsvorschlägen weitere Unterrichts-/Beratungsstunden […]

  2. […] Weiterbildung entwickelt sich so eine langfristige Erfolgsstrategie. Meine Tipps zum Weiterlesen: In 90 Tagen aus der Arbeitslosigkeit Die wichtigsten Jobbörsen Wie finde ich den richtigen Job?     […]

  3. […] Fachmann für Berufsstrategie und Bewerbung zu interviewen: Hans Georg Willmann, Autor von “In 90 Tagen aus der Arbeitslosigkeit” sprach mit mir über den langem Atem, den man bei der Jobsuche haben muss und über die […]

  4. […] Dankeschön an die Verlage, die mitmachen. Als Nächstes geht es um drei Exemplare von   “In 90 Tagen aus der Arbeitslosigkeit” von Hans-Georg […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.