Vermittlungsgutschein auch benutzen!

Warum sollten Sie bei der Jobsuche nicht das Knowhow und die Kontakte eines Dienstleisters nutzen? Je mehr professionelle Unterstützung Sie bekommen, desto größer ist die Chance einer erfolgreichen Jobsuche.

Falls Sie Leistungen von Arbeitsagenturen oder Jobcentern beziehen, haben Sie die Möglichkeit, einen sogenannten Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein zu bekommen. Der ist für Sie kostenlos und ermöglicht Ihnen die Einschaltung eines Personalvermittlers. Achten Sie bitte darauf, dass der Vermittler einem Arbeitsvermittlerverband angeschlossen ist und dass der Vermittlungsgutschein (AVGS) erst einmal nur als Kopie eingereicht wird (bis zum Vermittlungserfolg!).
Ihre Chancen können durch die Verwendung eines AVGS eigentlich nur steigen – probieren Sie es aus!

Hier finden Sie  Informationen zum Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS).

 

Thema Ausbildung: Bitte nicht alle bei denselben Berufen anstellen!

Dreiviertel aller Ausbildungsverträge entfallen auf nur 44 Berufe,  obwohl es 349 Ausbildungsberufe gibt.

Ein lustiges Video der Agentur für Arbeit verdeutlicht diese falsche Konzentration. Da ist noch viel Überzeugungsarbeit zu leisten🙂.

Den Job vorher testen!

Der neue Job ist öde oder ganz anders als Sie ihn sich vorgestellt haben? Sie sitzen den ganzen Tag nur am Schreibtisch, obwohl Sie sich viel lieber bewegen?

Am besten ist, wenn Sie neue Berufswege (z.B. wenn Sie eine Umschulung anstreben), neue Berufsfelder oder Branchen und neue Einsatzmöglichkeiten (z.B. Unterrichtstätigkeit) vorher in der Praxis testen.
Dabei können Sie dann auch feststellen, ob der Job zu Ihnen passt und die Nachteile mit den Nachteilen Ihres alten Jobs vergleichen. Vielleicht hat der neue Job oder die neue Branche genauso viele Nachteile wie der alte Job oder die alte Branche?
Um falschen Vorstellungen vorzubeugen, gibt es mehrere Möglichkeiten in die Praxis eines Jobs hereinzuschnuppern:

  • Praktikum (auch in Absprache mit Arbeitsagentur oder Jobcenter)
  • 400-Euro-Job
  • Zeitarbeitsverhältnis
  • ehrenamtliche Tätigkeit
  • freiberufliche Tätigkeit

Vorherige Tests verhindern großen Frust und das Festhängen in beruflichen Einbahnstraßen!

Tragen Sie sich selbst in Job-Datenbanken ein!

Menschen, die sich am Arbeitsmarkt orientieren, erwarten manchmal von ihren Vermittlern bei Arbeitsagenturen oder Jobcentern, dass die sich um den Eintrag ihres Profils in eine Börse mit Jobgesuchen kümmern. Diese Vorgehensweise ist selten erfolgreich.

Viel besser ist es (wie bei vielen Vorhaben, die mit eigenen Zielen zu tun haben), sich selbst um den Eintrag in entsprechende kostenfreie Börsen zu kümmern. Das bedeutet natürlich Arbeit🙂.

Der Eintrag z.B  bei arbeitsagentur.de (bitte auf keinen Fall die Funktion „anonym“ wählen) dauert z.B. etwa 1 Stunde konzentrierter Arbeitszeit, wenn man es vernünftig machen will. Das lohnt sich aber auch, denn eventuell melden sich dann mehrere Arbeitgeber, die Ihnen ein Jobangebot machen. Nun zu den Datenbanken:

1. arbeitsagentur.de (für Facharbeiter und sonstige Fachkräfte aller Branchen)

2. de.gigajob.com (für Fachpersonal aller Branchen)

3. monster.de (für sehr gut ausgebildete  Fachkräfte aller Branchen)

4. xing.com (für Führungskräfte, Hochschul-Absolventen und Professionals)

Mein Tipp: Tragen Sie sich umgehend ein und schauen Sie, was passiert. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

 

Die 10 wichtigsten Jobbörsen

doors-1767563_1280Bei der Internet-Jobsuche ist Orientierung wichtig. Das gilt gerade auch für die Auswahl der Jobsuchmaschinen, da es alleine über 1200 Jobbörsen aus Deutschland gibt.

Hier finden Sie die 10 wichtigsten Internet-Jobbörsen und Portale, die sich in meinen Arbeitsmarktprojekten bewährt haben. Auf diese Börsen werde ich bei Bedarf noch genauer eingehen und ihre Besonderheiten erklären.

  • Crosswatersehr gute Jobbörsen-Übersicht
  • kimeta Jobsuchegroße Meta-Maschine, über 2,4 Millionen Jobs
  • Jobbörse der Bundesagentur für Arbeitder Klassiker
  • Joblift – starke Filter nach Aktualität, Arbeitszeit, Branchen
  • EURESJobs in Deutschland und Europa
  • Timeworkersqualifizierte Zeitarbeit für Fachkräfte
  • JOBBÖRSE.de hat auch Videos, Infos, Gehaltsangaben
  • jobrapidoeinfach zu bedienen, hat auch Ausbildungsplätze
  • indeedsucht auch in Zeitungen, bei Institutionen und Unternehmen
  • yourfirmJobbörse mit „Geheimtipps“, erfolgreiche, meist mittelständische Unternehmen