Tragen Sie sich selbst in Job-Datenbanken ein!

Menschen, die sich am Arbeitsmarkt orientieren, erwarten manchmal von ihren Vermittlern bei Arbeitsagenturen oder Jobcentern, dass die sich um den Eintrag ihres Profils in eine Börse mit Jobgesuchen kümmern. Diese Vorgehensweise ist selten erfolgreich.

Viel besser ist es (wie bei vielen Vorhaben, die mit eigenen Zielen zu tun haben), sich selbst um den Eintrag in entsprechende kostenfreie Börsen zu kümmern. Das bedeutet natürlich Arbeit🙂.

Der Eintrag z.B  bei arbeitsagentur.de (bitte auf keinen Fall die Funktion „anonym“ wählen) dauert z.B. etwa 1 Stunde konzentrierter Arbeitszeit, wenn man es vernünftig machen will. Das lohnt sich aber auch, denn eventuell melden sich dann mehrere Arbeitgeber, die Ihnen ein Jobangebot machen. Nun zu den Datenbanken:

1. arbeitsagentur.de (für Facharbeiter und sonstige Fachkräfte aller Branchen)

2. de.gigajob.com (für Fachpersonal aller Branchen)

3. monster.de (für sehr gut ausgebildete  Fachkräfte aller Branchen)

4. xing.com (für Führungskräfte, Hochschul-Absolventen und Professionals)

Mein Tipp: Tragen Sie sich umgehend ein und schauen Sie, was passiert. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.